Home| e-mail | Telefon | Glossar | Terminanfrage | Privat
Staff | Lage | Angebot | Unsere Werte | Ausstattung | Raeume | Was sonst noch?
Anatomie | Physiologie | Histologie | Bilder | Medikamentensicherheit | Phyto&Haut | Interventionelle Dermatologie
Akne | Hauttumoren | Entzuendliches | Geschlechtserkrankungen | Prophylaxe | Kinder und Senioren | Hautinfektionen | Warzen
Lebensführung | Wellness | Botox | Filler | Laser | Peelings | Nutriceuticals | Sonnenschutz | Hautgesunde Ernährung | Tattooentfernung | Narben
Allergieübersicht | Kontaktallergien | Heuschnupfen | Nahrungsmittel | Urticaria | Salicylate und andere E's | Diaet
Unser Lernportal | Praesentationen | Merkblaetter | Operationsrisiken
Q&A | Links | Allergo-Dictio | Consult | Offertwesen Privatpatienten | Nebenwirkungen
Statements | Leserbriefe | Gesundheitsoekologie | Gesundheitsoekonomie | Liberale Politik | Ihre Kommentare
e-health | Datenschutz | Sicherheit und Privatheit

Search
WWW www.hautzone.ch

Lifestyle
 

Entfernung von Gefässveränderungen mittels Laser

Unsere Maschinen basieren auf dem Palomar Star-Lux system, welches einerseits aus einem Basismodul für Kühlung und Elektronikund andererseits auswechselbaren Handstücken besteht. dies ermöglicht einen entsprechenden zu der Indikation an raschen Wechsel zwischen den notwendigen Laser beziehungsweise IPL Handstücken. Damit ist es möglich innerhalb der gleichen Sitzung entsprechend den Notwendigkeiten oder Patienten wünschen gleichzeitig mehrere störende Hautprobleme zu entfernen.

Lux1064 Laser

Handstück 1064
  • Wavelength: 1064 nm
  • Spot Size: 1.5 mm to 6 mm
  • Maximum Fluence: 700 j/cm2
  • 1.5 spot 10-100 ms up to 700 j/cm2
  • 3mm spot 40 ms 400j/cm2
  • 3mm spot 20 ms 450j/cm2
  • 6mm spot 40 ms 140j/cm2
  • Pulse Width 1-100 ms
  • Maximum Rep Rate: 2 Hz
   

LuxG IPL-System

LuxG Handstück
  • Wavelength: 500 - 670 nm & 870 - 1400 nm
  • Spot Size: 10 x 15 mm
  • Maximum Fluence: 60 J/cm2
  • Pulsewidth: 1 - 400 ms
  • Maximum Speed: 2 Hz (Pulse Rate)
 

Gefässveränderungen welche mit der IBM Technik behandelbar sind:

Couperose

Rosazea

Port-Weine Flecke

Hämangiome

Kirschen-hämangiome

Einleitung

Typische Anzeichen für Venenprobleme sind sichtbare bläulich-rötliche Äderchen an Knöcheln, Kniekehlen und Oberschenkeln oder hervortretende Adern an den Waden. Mitunter liegt der Grund in einer genetischen Veranlagung von Bindegewebsschwäche. Eine seriöse Abklärung durch Spezialisten ist in jedem Fall wichtig vor jeder Art von Behandlung. Das Palomar-StarLux-System setzt einen neuen Standard in der Behandlung von Venenproblemen. Das System arbeitet mit einem Hochenergie-Lasersystem, welches durch die spezielle Intensität und Beschaffenheit des Laserpulses hervorragende Eigenschaften für diese Behandlungen vereint. Mit diesem ausgewogenen Mix von physikalischen Eigenschaften ist es möglich, dass sich die Gefässe sanft dauerhaft verschliessen lassen - ohne Spritze, Operation oder andere invasiven Methoden.

Sanfte und dauerhafte Behandlung

Unmittelbar nach der Behandlung ist eine rötliche Verfärbung evtl. mit einer leichten Schwellung entlang des behandelten Blutgefässes zu beobachten. Diese bewusst hervorgerufene Binde-gewebsentzündung zeigt den Behandlungserfolg. Die Behandlung ist leider nicht schmerzfrei, aber doch im tolerablen Bereich. Sie erfolgt ambulant und Sie können sofort danach wieder ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen. Ein Kompressionsstrumpf nach der Behandlung ist empfohlen.

Vorsichtsmaßnahmen

ausgeschlossen werden müssen ff. Gegebenheiten:

  • Medikamente mit Lichtsensibilisierung im Infrarotbereich
  • Antikoagulation
  • Gerinnungsstörungen
  • Keloidbildung oder Neigung zu Wulstnarben
  • Diabetes
  • bekannte Herpes Erkrankung
  • bekannte Weissfleckenerkrankung (Vitiligo)

Technik

Der gepulste Laser beziehungsweise die IPL Technik zeichnet sich dadurch aus, dass aufgrund seiner spezifischen Wellenlange beziehungsweise Wellenlängenspektrum Blutgefasse selektiv therapiert werden konnen: Der kurze Lichtimpuls durchdringt die obersten Hautschicht und wird aufgrund seiner bestimmten Wellenlange fast ausschliesslich vom roten Blutfarbstoff aufgenommen. Dabei wandelt sich die Lichtenergie in Warmeenergie um, die die ausgesuchten Blutgefasse „zusammenschweisst“. Die umliegende gesunde Haut reagiert nahezu nicht auf den Lichtimpuls und kann so nicht geschadigt werden.

Gerade wegen der kurzen Impulsdauer ist es moglich, das umliegende Gewebe vor Hitzeeinwirkungen zu schutzen. Man spricht bei diesem Wirkprinzip von der sogenannten „selektiven Photothermolyse“, das heisst, durch die Anpassung von Wellenlange und Impulsdauer ist es moglich, Veranderungen ganz gezielt zu behandeln. Die modernen Geräte zur Behandlung von Gefässveränderungen lösen allerdings keine so kurzen Impulse mehr aus, dass es zu einer Disruption (Zerreissung) von Gefässen mit unmittelbar nachfolgender Purpura kommen kann, sondern koagulieren die ausgeweiteten Kapillaren oder Venen.

Anwendungsmoglichkeiten

Der Lux 1064 beziehungsweise das IPL Handstück Lux G sind die Behandlungsmethoden der ersten Wahl fur Gefassveranderungen wie:

  • Feuermale
  • Blutschwamme
  • erweiterte Aederchen
  • Couperose
  • Besenreisern
  • Narben, Keloiden
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Warzen
  • und anderem mehr

Die eigentliche Indikationsstellung und Geräteauswahl muss allerdings in einem intensiven Gespräch mit dem Patienten durch den Dermatologen getätigt werden.

Art und Umfang der Behandlungen

Die Einzelbehandlung dauert in der Regel nur wenige Minuten und kann oft eine Lokalanasthesie vorgenommen werden, da die Behandlung aufgrund der kurzen Impulsdauer kaum schmerzhaft ist.

Ist die Behandlungsflache sehr ausgedehnt, kann eine Narkose aber durchaus sinnvoll sein. Auch bei der Behandlung von Kleinkindern kann Ihnen der Arzt dazu raten.

Die Dauer der Gesamtbehandlung und die Haufigkeit der Einzelbehandlungen hangen von der Art und der Grosse des zu behandelnden Krankheitsbildes ab: Kleinere Veranderungen konnen mit wenigen Lichtimpulse behandelt werden, fur tiefer reichende bzw. grossere Hautveranderungen werden in aller Regel mehrere Behandlungsdurchgange benotigt.

Ergebnisse

Gerade mit der Laser und die IPL Technologie erlauben eine sehr gezielte Behandlung von Gefässveranderungen. Ihr Wirkprinzip ermöglicht durch die Anpassung von Wellenlange und Impulsdauer ist es moglich, ganz gezielt die Veranderungen zu behandeln, ohne das umliegende Gewebe nennenswert zu schadigen.

Nachbehandlung

Direkt nach der Behandlung kommt es haufig an der gelaserten Stelle zu einem Bluterguss, der sich in ca. 2 Wochen zuruckbildet. Es kann auch vorkommen, dass diese Stelle zu nassen beginnt und verschorft, was aber zum normalen Behandlungsprozess gehort. Infolge der Warmeentwicklung bei der Laserbehandlung stellen sich im Anschluss an eine Behandlung oft Rotungen un Schuppungen ein, die in der Regel inerhalb einiger Tage oder Wochen wieder verschwinden. Gelegentlich wird der Arzt Ihnen daher zur Nachbehandlung entsprechende Cremes oder Salben verordnen. Meistens konnen Sie sofort oder nach kurzer Zeit wieder ein Make-up verwenden.

Zu beachten ist, dass nach den meisten Laserbehandlungen 2-3 Monate lang die behandelte Haut wirksam vor der Sonne geschutzt werden muss.

Behandlungskosten und Voruntersuchungen

Vor der Behandlung mussen Sie einen in der Lasermedizin erfahrenen

Facharzt fur Hautkrankheiten (Dermatologen)

aufsuchen. Er wird Ihnen nach einer eingehenden Untersuchung die Behandlungsmoglichkeiten und die zu erwartenden Ergebnisse erklaren.

Die Kosten fur eine Behandlung mit Laser oder IPL Technologie werden die in der Regel durch die Kassen nicht übernommen. Einzelne Ausnahmen bilden zum Beispiel die Feuermale, welche nach schweizerischem Recht (BAG) eine Pflichtleistung darstellen. Für die entsprechenden Offerten wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Richtpreise können Sie unserer Pricing-Tabelle entnehmen.

Wie oft muss die Behandlung durchgeführt werden?

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Ausprägung und Tiefe der Gefässproblematik. Es sind unter Umständen mehrere Sitzungen notwendig. Ihre Ärztin wird Sie dazu ausführlich beraten.

Muss ich für die Behandlung etwas speziell berücksichtigen?

Grundsätzlich spielt es keine Rolle ob Ihre Haut sonnengebräunt ist. Trotzdem empfehlen wir eine Besonnungs- und Sonnenbank- (Solarium) Pause 1 Monat vor und 1 Monat nach den Behandlungen. Somit können praktisch alle Risken von Über- oder Unterpigmentierung nach der Behandlung ausgeschlossen werden.

Soll ich eine Behandlung wagen?

Zeigen Sie Ihre Beine! Gönnen Sie sich dieses neue Körpergefühl. Mit dem Palomar-StarLux-System sind ausgezeichnete kosmetische Ergebnisse möglich. Das System ist übrigens ebenfalls hervorragend geeignet für alle Arten von vaskulären Problemen am Hals oder im Gesicht und aber auch von störenden Pigmentflecken. Fragen Sie uns!

 

Drucken

Wenn Sie diese Seite drucken wollen, müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript zulassen.

Schweizerfahne About Us | Site Map | Privacy Policy | Contact Us | ©2005 aitom medical medizininformatik Dr. Küng, Switzerland

DHB