Home| e-mail | Telefon | Glossar | Terminanfrage | Privat
Staff | Lage | Angebot | Unsere Werte | Ausstattung | Raeume | Was sonst noch?
Anatomie | Physiologie | Histologie | Bilder | Medikamentensicherheit | Phyto&Haut | Interventionelle Dermatologie
Akne | Hauttumoren | Entzuendliches | Geschlechtserkrankungen | Prophylaxe | Kinder und Senioren | Hautinfektionen | Warzen
Lebensführung | Wellness | Botox | Filler | Laser | Peelings | Nutriceuticals | Sonnenschutz | Hautgesunde Ernährung | Tattooentfernung | Narben
Allergieübersicht | Kontaktallergien | Heuschnupfen | Nahrungsmittel | Urticaria | Salicylate und andere E's | Diaet
Unser Lernportal | Praesentationen | Merkblaetter | Operationsrisiken
Q&A | Links | Allergo-Dictio | Consult | Offertwesen Privatpatienten | Nebenwirkungen
Statements | Leserbriefe | Gesundheitsoekologie | Gesundheitsoekonomie | Liberale Politik | Ihre Kommentare
e-health | Datenschutz | Sicherheit und Privatheit

Search
WWW www.hautzone.ch

Allergologie
 

Was bringt diese Seite:

Histaminarme DiaetHistamin ist eine Substanz, weiche die Symptome einer allergischen Reaktion (z.B. Nesselausschlag, Asthma) bewirkt und beim Allergiker aus den Mastzellen freigesetzt wird. In der Nahrung entsteht das Histamin beim bakteriellen Abbau der Aminosäure Histidin. Histaminreiche Nahrungsmittel können deshalb bei Leuten mit entsprechender Neigung Allergie-ähnliche Reaktionen auslösen. In diesem Fall ist es ratsam, die histaminreichen Nahrungsmittel aus dem Speiseplan zu eliminieren.HISTAMINREICHE NAHRUNGSMITTELFleisch zu meiden: Histamingehaltalle Wurstwaren wie z.B. Bratwurst, Cervelat,Mettwurst, Le Parfait, Aufschnitt. <0.1-318 mg/kgAuch alle rohen, geräucherten und gepökeltenWurstwaren wie Salami, Bündnerfleisch, Mostbröckli, Rohschinken, Schinken, Räucherschinken, Landjäger etc.Nehmen Sie frisches oder tiefgekühltes Fleisch und Geflügel wie Plätzli, Kotelette, Geschnetzeltes, Gehacktes, Filet etc.,Fisch zu meiden: HistamingehaltThunfisch <0.1-13000 mg/kgMakreleSardine 110-1500 mg/kgSardellen 176 mg/kgKrustentiereHering, besonders als Konserve und RäucherfischAchtung : Fischkonserven nach Öffnen der Dosebaldmöglichst verbrauchenNehmen Sie frische oder Tiefgekühlte Fische wie z.B. Dorsch, Forellen, Flunder etc.Käse: zu meiden: HistamingehaltBlauschimmelkäse, Roquefort 158 mg/kgCheddar 34 mg/kgEmmentaler <0.1-555 mg/kgGruyèreParmesan, SbrinzTilsiter, Provolone 50-60 mg/kgallie überalteten KäseNehmen Sie Hüttenkäse, Quark, Frischkäse.Gemüse: zu meiden HistamingehaltSauerkraut 6-200 mg/kgSpinat 38 mg/kgTomaten 22 mg/kg AubergineSteinpilze, MorchelnNehmen Sie alle anderen Gemüse, frisch oder tiefgekühlt. Früchte zu meiden:ErdbeerenZitrusfrüchteNehmen sie alle anderen Früchte wie Äpfel, Birnen, Aprikosen, Melonen etc. frisch oder teifgekühlt.Ausserdern zu meiden: HistamingehaltRotwein, Weisswein, Bier <01.-13 mg/kgTrockenhefeHISTAMINLIBERATORENHistaminliberatoren sind Substanzen, welche Histamin im Körper aktivieren können und somit bei manchen Leuten zu Allergie-ähnlichen Reaktionen führen. In diesem Fall ist es ratsam, die Nahrungsmittel zu meiden, welche diese Substanzen enthalten (siehe Liste).NAHRUNGSMITTEL, WELCHE HISTAMINLIBERATOREN ENTHALTEN: zu meiden SchokoladeEierErdbeerenZitrusfrüchteTomatenFisch, KrustentiereRotwein, WeissweinSchweinefleischDIÄT BEI JOD-ALLERGIEPrinzip: Zu meiden sind Nahrungsmittel und Speisen mit einem erhöhten Jodgehalt. Eine Normalkost ohne jodhaltiges Salz enthält 30 bis 70 ug Jod pro Tag. Ungeeignete Nahrungsmittel
Meerfische  Nüsslisalat Molkenpulver  jodiertes Speisesalz
Meerfrüchte Champignons Konfituren  
Rotwein und Weisswein   Süsswaren Brot und Backwaren
Tips:
  • Es empfiehlt sich, nur reines Natriumchlorid zu verwenden. (1g jodiertes Speisesalz liefert 15 - 25 ug Jod)
  • Vorsicht: Fruchtkonserven Sie alle können den jodhaltigen Farbstoff Erythrosin (E 127) enthalten
  • Brot und Backwaren enthalten haeufig jodiertes Salz
  • Kochsalz ohne Zusätze (jodfrei) 1kg Paket mit blauem Band
Jodgehalt ausgewählter Lebensmittel in ug/100g Ware:
  • Ananas
  • Cashew-Kerne
  • Kuhmilch
  • Spinat 
  • Champignons
  • Karotten/Rüebli
  • Meersalz
  • Sardine
  • Thunfisch 
  • Heilbutt, Hering 
  • Austern
  • Rotwein, Weisswein
  • Nüsslisalat/Feldsalat
  • Makrele 
  • Rotbarsch
  • Kabeljau
  • Miesmuschel 
  • Garnele 
  • Scholle
  • Seelachs 
  • Molkenpulver 
  • Speisesalz, jodiert 
    Aus: Nährwerttabelle Cremer 1988/89
  • - 10
  • 10
  • 11
  • 12
  • 18
  • 15
  • 18
  • 32 
  • 50
  • 52 
  • 58
  • 10 - 60
  • 5 - 62
  • 74
  • 99
  • 120
  • 130 
  • 130
  • 190
  • 200 
  • 680 
  • 1500 - 2500

DIÄT BEI EI-ALLERGIEPrinzip: 
  • Eier und eihaltige Nahrungsmittel meiden.
  • besonders zu beachten sind auch alle Fertiprodukte und -mahlzeiten, die Eier oder Eipulver enthalten
  • auch Enten-, Gänse-, Wachteleier u.a. sind verboten
Küchentechnische Verwendung von Eiern,Eier werden gebraucht zum: 
  • Legieren von Suppen, Saucen, Gerichte, Verfeinern Suppen, Saucen, Süsspeisen, Gebäck, Teigwaren, Salatsaucen, Gemüse
  • Klären von Fleisch-, Fisch- und Gemüse, Panaden, Süsspeisen, Crème usw.
  • Kleben von Teig, Gebäck usw.
  • Emulgieren von Likör, Mayonnaise, Crème, Saucen
  • Färben von Saucen, Suppen, Süsspeisen, Teig
  • Bepinseln mit Eigelb (Zopf, Brote)
Folgende Nahrungsmittel sind eihaltig:
  • Gebäck: Spezialbrote, Kleinbrote, Zuckerbrötchen, Weggli, Gipfeli, Früchtebrot, Hefegebäck, Kleingebäck wie z.B. Guetzli, Waffeln, Torten, Kuchen, Zwieback, Toast, Lebkuchen, Wähen, Patisserie, diverste Teige, fertige Backmischungen
  • Süsswaren: verschiedene Glacen, Schaumzuckerwaren wie z.B. Mohrenkopf, Meringues, Zuckerwatte, Bonbons, Gummibärchen, Ovomaltine, Toblerone, Rayon, Chocomel, Milki- way, Mars u.ä., türk. Honig
  • Süsspeisen: Crème, Pudding, Flan
  • Suppen: Suppeneinlagen wie Teigwaren, Flädli, Backerbsen, Einlaufsuppe, Minestrone, Fleischbrühe
  • Saucen: kalte Oelsaucen wie Mayonnaise, Remoulade, Cocktailsaucen, warme Buttersaucen wie Bernaise, Hollondaise, Fertig-Fleisch-saucen, Fertig-Salatsaucen
  • Fleisch, Fisch: Beefsteak Tartare, Hackbraten, Hamburger, Piccata, Paniertes (Backhendl, Wienerschnitzel, Cordon bleu), Fleischpasteten, Geflügel Terrine, Sulz
  • Wurstwaren
  • Gemüse Gemüseterrine, Gemüseköpfli (z.b. Spinattimbale), Gemüse oder Salat „Mimosa“, Gemüse „polnischer Art“
  • Panaden: Paniermischungen für Fleisch, Fisch und Gemüse
  • Beilagen Kartoffelgerichte wie Knödel, Duchesses-Kartoffeln, Ofenguck, Croquetten, Kartoffel- Fertigprodukte, Pastetli, Eierteigwaren, Knöpfli, Spätzle
  • Getränke Likör, Cocktails (z.B. Egg noggs), Milchshakes, Ovomaltine, Eimalzin u.ä.
  • Fertigprodukte: Lasagne, Ravioli, Canneloni, Auflauf, Gratin, Soufflé
Wichtig: bei „normalem“ Brot, Gebäck, Fleisch- und Wurtswaren immer den jeweiligen Hersteller befragen!Eifreie Brotsorten:Ruch-, Weiss-, Halbweiss- und Vollkornbrot Konsum und Wirtschaftsbrote, Züri-, Basler-, Berner-, Luzerner-, St. Gallerbrot, Bündner Roggenbrot, Walliser Roggenbrot, Waadtländer Kreuzbrot, Semmeli (Mutschli) Kleingebäck, Bürli, Pariser- Spezialbrot, Bure- Gupf- Rusticobrot. Blätterteig enthält keine EierEi-ErsatzDer spezielle Ei- Ersatz (Mammermühle/Reformhaus) eignet sich zum Backen und Kochen:10g Ei- Ersatz entspricht 1 EiZum Färben der Nahrungsmittel eignet sich auch Safran oder Gelbwurz.Bindemittel ersetzen das Ei in Saucen, Suppen oder Süssspeise:
Nesvital, Nestragel, Agar, GelatineDiätische NahrungsmittelHammermühle Gebäck, verschieden Brotsorten, Brotmehlmischung, Teigwaren: Aproten Teigwaren, Zwieback
, Griessteigwaren ohne Ei, vegetarische Pasten und Saucen von TartexDie Diät im Tagesbeispiel
Frühstück
  • Tee oder Kaffee, Milch oder Rahm (Sahne)
  • Brot eifrei*
  • Butter
  • Honig, Konfiture
  • Käse oder Quark
Znüni
  • Obst oder-
  • - frisch gepresster Fruchtsaft
  • - Fruchtjoghurt
  • - Früchtequark
Mittagessen
  • Gemüsesaft oder selbstgemachte Suppe
  • Fleisch, Fisch, Tofu oder
  • Geflügel (ausser bei Hühnerfleisch-Allergie!)
  • Gemüse
  • Kartoffeln, Reis, Polenta, Hirsotto, Gerstotto oder
  • eifreie Teigwaren
  • Blattsalat, frisches Obst, Fruchtsalat, Kompott
Zvieri 
  • Obst
Abendessen 
  • wie mittags oder:
  • Maispizza, gemischter Salat
  • Gemüseteller garniert mit Käse, Salzkartoffeln
  • selbstgemachte Gemüsesuppe, Schwarzbrot, Kräuterquark
  • Käse, Geschwellte Kartoffeln, gemischter Salat
  • Milchreis, Zimt-Zucker, Kompott
  • kaltes Fleisch (Schinken, Bündnerfleisch...)
  • oder kaltes Poulet, Thon, Rauchfisch
  • Grahambrot oder Kartoffelsalat, Blattsalat
  • Salatteller mitt Hüttenkäse, Reissalat
  • Café-complet (siehe Morgenessen)
  • Birchermus, Schwarzbrot Butter
  • Zubereitung: ohne Ei / Eigelb / Eischnee

DIAET BEI SCHIMMELPILZ- UND HEFEALLERGIEPrinzip:
  • Nahrungsmittel meiden, die Hefe und Schimmelpilz in natürlicher Form enthalten
  • Nahrungsmittel, denen Hefe oder Schimmelpilz zur Konservierung oder Haltbarmachung zugeführt wurden sind ungeeignet
  • Fertigprodukte sind verboten (z.b. mariniertes Fleisch, marinierte Fische, Dosengerichte, Fertigmenues etc.)
  • Achtung: Jedes Nahrungsmittel kann von Hefe und Schimmelpilz befallen werden!
Deshalb folgende Tips beachten:
  • Nahrungsmittel immer gut verschlossen oder verpackt aufbewahren
  • Lebensmittel möglichst kühl, trocken und dunkel lagern
  • besonders Getreideprodukte nur in kleinen Portionen einkaufen
  • Proteinreiche Lebensmittel im frischen Zustand sind leicht verderblich. sie sind nur unter Kühlung begrenzt haltbar.
  • Nahrungsmittel, die gekocht verzehrt werden, ausreichend erhitzen. Nie am Vortag nur ankochen oder anbraten!
  • Lange Warmhaltezeiten vermeiden!
  • Aufgetaute Lebensmittel sofort verzehren - nie wieder einfrieren!
  • Kochutensilien gründlich sauber halten!
  • Früchte unmittelbar vor dem Essen schälen
  • Nur Frischprodukte verwenden!
  geeignete Nahrungsmittel ungeeignete Nahrungsmittel
Suppen selbstzubereitete Suppen aus Hafer, Gerste, Griess, Hirse, Mehl, Gemüse alle Beutel- und Dosensuppen
Fleisch/Geflügel Frischfleisch und -geflügel
  • Würste, Wurstwaren, Schinken,
  • oder tiefgekühlt getrocknetes und geräuchertes Fleisch
  • fertige Fleischgerichte wie Adrio, Pasteten
  • Hackbraten, paniertes Fleisch/Geflügel,
Konserven   panierte oder Fertiggerichte, Konserven
Fisch/Meeresfrüchte

frische oder tiefgekühlte Süss-  wasser- oder Meeresfische, frischeMuscheln, Crevetten..

 
Eier

alle selbst zubereiteten Eierspeisen

 
Gemüse frisches Gemüse, frischer Salat frischer Gemüsesaft  Dosengemüse, in Essig eingelegtes Gemüse wie z.B. Essiggurken, Mixed Pickles, getrocknete Gemüse z.B. Dörrbohnen, Sauerkraut, Fertiggerichte
Beilagen Kartoffeln, Reis, Mais, Teigwaren

Fertiggerichte/Fertigprodukte wie z.B. Gnocchi, Lasagne, Ravioli, Stocki....

Getreideprodukte

Weizen, Roggen, Gerste, Hafer,Hirse, Reis, Mais, Getreideflocken,Mehl (kurz lagern, rasch konsumieren)

 
Früchte frische, geschälte Früchte, frischgekochtes Kompott, frisch gepresster Fruchtsaft Trauben, Beeren, Dosenobst, Dörrfrüchte, Nüsse
Brot/Backwaren hefefreie Brotsorten, Gebäck mit Backpulver zubereitet, Zwieback...

(siehe Brote mit Hefe zubereitet, Hefegebück, spez. Liste) 

Milch/Milchprodukte Milch, Hüttenkäse, Joghurt, Joghurtdrink

Hartkäse ohne Rinde: Emmentaler, Sprinz, Vacherin, Parmesan, Greyerzer, Tilsiter, Appenzeller

Buttermilch, Sauermilch, Kefir, Quark, Schmelzkäse, Weichkäse wie Münsterkäse,

Edelpilzkäse wie Camambert, Brie, Gorgonzola, Roquefort

Getränke Mineralwasser nature, Tee, Kaffee frisch gepresste Gemüse- und Fruchtsäfte gesüsste Mineralwasser, Stärkungsgetränke wie z.B. Ovo

Alkohol: Wein, Sekt, Obstwein, Bier und Branntwein

Gemüsesäfte, Fruchtsäfte

Gewürze Salz, frische Küchenkräuter, frischer Zitronensaft alle Gewürze, Würzmittel wie z.B. Aromat, Fondor, Würzmischungen, Saucen- und Bouillonwürfel, Fertigsaucen, Fertigsalatsaucen
Verschiedenes selbstgemachte Konfiture, Honig

Konfiture

Fette Rahm, Butter, Pflanzenöle, Margarine Sauerrahm
Tagesbeispiel:
Frühstück
  • Milch-Kaffe
  • Sauerteigbrot hefefrei
  • Butter
  • selbst gemachte Konfiture
  • ein  3 Min Ei oder Hüttenkäse
Znüni
  • frisches, geschältes Obst
Mittagessen
  • selbst gemachte Hafersuppe
  • geschnetzeltes Schweinefleisch
  • Bohnen
  • frischer Kartoffelstock
  • Blattsalat
  • Apfel im Ofen, gefüllt mit Quark
Zvieri 
  • Joghurt mit frischen, geschälten Früchten
Abendessen 
  • Käsesalat mit Peperoni, Zwiebeln (Hartkäse entrindet)
  • Schalenkartoffeln
  • Rüeblisalat (frisch)
  • Grapefruitscheiben
nur mit Salz, frischen Kräutern und frischen Zitronensaft würzen
DIAET BEI KUHMIlCH- ALlERGIEPrinzip:Bei einer kuhmilchfrein Ernährung sind Kuhmilch und deren Produkte ungeeignet. Besonders zu beachten sind auch alle Fertigprodukte und Fertigmahlzeiten, die Kuhmilch und deren Abbauprodukte in irgendeiner Form enthalten.geeignete Nahrungsmittel ungeignete Nahrungsmittel
  geeignete Nahrungsmittel ungeeignete Nahrungsmittel
Milch und Michprodukte Sojamilch, Mandelmilch, synthetische Milch wie Nutramigen, Pregestimil,

Butter in beschränkter Menge, je nach Verträglichkeit (gemäss ärztlicher Verordnung)

Voll-, Drink-, Mager-, Butter-, Sauer-, Ziegen-, Schaf-, und Kondensmilch, Molke, Joghurt, Joghurtdrink, Kefir, alle Kässesorten, Quark, Ziger, Ziegen- und Schafkäse, Kaffee-, Halb- und Vollrahm
Fleisch, Fisch, Geflügel alle Fleisch-, Fisch-, und Geflügelarten frisch, tiefgekühlt oder geräuchert (ausser bei gleichzeitiger Kalbfleischallergie) alle Fleisch-/Fischkonserven und -produkte Salami, Würste, Aufschnitt, Brät, Fleischkäse
Eier alle Eierspeisen ohne Milch, Rahm oder Butter zubereitet alle Eierspeisen mit Milch, Rahm oder Butter zubereitet
Kartoffeln

gekocht, gebraten, fritiert, oder im Ofen gebacken

mit Milch, Rahm oder Butter zubereitet (z.B. Stock (Puffer), Auflauf, Gnocchi) bei Kartoffelerzeugnissen Analyse beachten
Getreide und Getreide-
erzeugnisse
alle Mehlsorten, Teigwaren, Getreideflocken, Cornflakes, Reis, Gerste, Hirse, Weizengriess, Mais, Ruch-, Weiss-, und Knäckebrot, Bürli, Darvida, Pizza- und Blätterteig Weggli, Gipfeli, Zopf, Milch- und Joghurtbrot, süsses Hefegebäck, Brioche, Schmelzbrötli, Kuchen, Torten Wähen, Patisserie, Zwieback, Semmeli, Toast, Fertiggerichte wie: Lasagne, Pizza, Knöpfli (immer Zusammensetzung beachten, evtl. Cannelloni, Gnocchi etc. Hersteller anfragen)
Hülsenfrüchte Linsen, Erbsen, Kichererbsen und farbige Bohnen  weisse Sojaprodukte mit Milcheiweiss-Zusätzen wie z.B. „Yasoja“, Cocktail/Sojaquark Sojabohnen, Tofu (Sojaquark light“
Gemüse frisch, tiefgekühlt, gedörrt oder Konservengemüse oder an weisser Sauce, gratiniert, Fertigprodukte
Obst roh, gekocht oder tiefgekühlt, Dörrobst  
Fette alle Oelsorten, frisch zubereitete Mayonnaise, alle reinen Pflanzenmargarinen wie Dorina, Vitaquell, Koschermargarine energieeduzierte Pflanzenmargarine wie Bonjour fit, Sobluma Minical, Planta minus Calories alle Margarinen mit Milch- oder Butterzusatz, Fertigsaucen, Fertigmayonnaisen, Rahm, Butter (siehe unter Milchprodukte)
Suppen

nur Gemüsebouillon natur, Boullion mit Gemüse- oder Teigwareneinlage, selber zubereitete Suppen (ohne Milch, Rahm oder Butter)

alle Fertigsuppen, Instantsuppen

Getränke

Tee, Bohnenkaffee, natürliche und gesüsste Mineralwasser frisch gepresste Frucht- und Gemüsesäfte alkoholische Getränke (nach Absprache mit dem Arzt)  Getränke mit Molkenzusatz (Rivella...), Frucht- und Gemüsesäfte mit Molkezusatz, Frühstücksgetränke wie Ovomaltine, Jemalt, Suchard express usw. Kaffeepulver mit Milchpulverzusatz
Süssigkeiten Konfiture, Gelée, Honig, Melasse, Zucker, Fruchtbonbons (Drops), Kakaopulver, Crémant-Schokolade, Wasserglacé Caramelbonbons, Meringue Schokolade, Pralines, Creme, Puddings, Milch-, Rahm-, Doppelrahm-, und Joghurtglace (Analyse beachten)
Gewürze und Kräuter alle frischen und getrockneten Kräuter alle Gewürze und Gewürzmischungen, Milchzusätze (Analyse beachten)
Verschiedenes   Fertigsaucen, Fertigsalatsaucen
Tips:
  • Bei der Speisenzubereitung keine Milch und Milchprodukte verwenden
  • Bei Fertigprodukten immer Analyse beachten
  • Je nach Verträglichkeit ist Butter in beschränkter Menge erlaubt (Abklärung erfolgt durch den Arzt).
Tagesbeispiel:
Frühstück
  • Tee oder Kaffe
  • Soja- oder Mandelmilch
  • Schwarzbrot
  • Dorina Pflanzemargarine
  • Konfiture, Honig
  • 1 Ei
Znüni
  • Obst oder
  • - frisch gepresster Fruchtsaft
  • - Schwarzbrot mit Dorina Pflanzenmargarine
Mittagessen
  • Fleisch-, Fisch-, Geflügenspeisen oder
  • Eierspeisen, Tofu
  • Gemüse
  • Kartoffeln, Teigwaren, Reis, Polenta,
  • Hirsotto oder Gersotto
  • Salat
  • frisches Obst, Fruchtsalat, Kompott oder Sorbet
  • Zubereitung ohne Milch und Milchprodukte
Zvieri 
  • Obst oder
  • - frisch gepresster Fruchtsaft
  • - Schwarzbrot mit Dorina Pflanzenmargarine
Abendessen 
  • wie Mittagessen
  • oder kalt:
  • kalter Braten, Rauchfleisch, Bündnerfleisch
  • Schinken, kaltes Poulet, Siedfleischsalat, Thonsalat
  • geräucherte Fischfiles, Schwarzbrot, Salat
  • Salatteller mit Ei

DIAET BEI NICKEL-ALLERGIE Prinzip: 
  • Nickelhaltige Gefässe, Küchengeräte oder -einrichtungen sollten nicht verwendet werden. Nahrungsmittel mit einem hohen Nickelgehalt meiden.
  • Nickelhaltige Gebrauchsgegenstände:
  • Stahlgeschirr aus Chrom-Nickel-Stahl, Chromangan Aluminium, Neusilber (10 % Nickelanteil), unbeschichtete Konservendosen (Säuren fördern die Freisetzung von Nickel)
Alternativen
  • Geschirr aus Glas, Holz, Plastik, unglasiertem Ton (Römertopf), Porzellan, Teflon oder Email.
Zu beachten
  • Zigaretten enthalten je Kilogramm 2 - 5,4 mg Nickel. Davon gehen 20 % in den Rauch über.
Nahrungsmittel mit relativ hohen Nickelgehalt
  • Kakao 
  • Sojabohnen 
  • Haferflocken
  • Schokolade 
  • Nüsse 
  • Mandeln
  • Hülsenfrüchte 
  • Volkornprodukte
Nickelgehalt wichtiger Lebensmittel in mg/kg in abnehmender Reihenfolge:

Erlaubte Speisen (bestimmt nach Nickelgehalt)

  • Kakaopulver 12.3
  • Soja/Hülsenfrüchte 5-7
  • Linsen 3,1
  • weisse Bohnen 2,85
  • Roggen (ganzes Korn) 2,7
  • Erbsen 2,25
  • Vollmilchschokolade 2,2
  • Erdnüsse 1,6
  • Wirsing 1,6
  • Weizenvollkonrbrot 1,33
  • grüne Bohnen 1,23
  • Gerste (ganzes Korn) 0,9
  • Edamer 0,89
  • Weizen (ganzes Korn) 0,34
  • Bananen 0,34
  • Hering 0,30
  • Kartoffel 0,26
  • Rüebli 0,25
  • Hühnerei 0,24 
  • Schweinefleisch 0,24
  • Spinat 0,23
  • Zwiebel 0.21
  • Emmentaler 0,20
  • Orangen 0.17
  • Birne 0.16
  • Apfel 0.11
  • Rindfleisch 0.07
  • Erdbeeren 0.06
  • Weisswein 0.055 - 0,9 
  • Kuhmilch 0.025 
  • Vollbier (hell) 0,01 - 2,0
  • Margarine 0,01 - 0,03

Unbeschränkt < 10 ug/100g: Beschränkt 10-20 ug/100g: max. 150g Nahrungsmittel/TagGeflügel Reis, poliert

 

  • Fisch Teigwaren
  • Rindfleisch Weissbrot
  • Lammfleisch Gurke
  • Schweinefleisch Orange
  • Speck Zitrone
  • Rettich Frischkäse
  • Milch Käse mager und fett
  • Joghurt Zwiebel
  • Rahm Tomate
  • Butter Apfel
  • Margarine Ei
  • Bier Kalbfleisch
  • Karotte
  • Kopfsalat
  • Randen
  • Frische Früchte ausser Birnen
  • Kaffee

Tagesbeispiel:
Frühstück
  • Milchkaffee
  • 50g Weissbrot
  • Butter oder Margarine
  • 1 Teelf. Konfitüre
  • 1 Käsli oder Joghurt
Znüni
  • frisches, geschältes Obst (ausser Birnen)
Mittagessen
  • Rindsplätzli
  • 100g Tomate
  • 30g Teigwaren, roh gewogen
  • 30g Kopfsalat
  • 1 Mandarine
Zvieri 
  • Joghurt mit frischen, geschälten Früchten
Abendessen 
  • 1 St. kaltes Poulet
  • 100g Karottensalat
  • 30g Kopfsalat
  • 50g Weissbrot
  • 100g Apfelkompott
  • Die Nahrungsmittel müssen in Glas-, Holz-, Porzellan-, Teflon- oder Plastikgeschirr zubereitet werden und auch in solchen angerichtet werden.
  • Ernährung bei Nickelallergie: Es sind alle Nahrungsmittel, welche einen hohen Nickelanteil aufweisen, zu meiden (siehe Tabelle)
  • Gebrauchsgegenstände, welche Nickel enthalten, sollen nicht verwendet werden, da durch die organischen Säuren der Nahrungsmittel Nickel gelöst wird und übertritt. Gebrauchsgegenstände, die Nickel enthalten, sind: Stahlgeschirr - Chrom-Nickelstahl, Chromangan - Aluminium, Neusilber (10% Nickel), Konservendosen.
  • Gebrauchsgegenstände, die gut verwendbar sind: Glas, Holz, Porzellan, Ton ohne Glasur, Teflon, Plastik.

Lebensmittel für eine Diät die frei ist von Salycylaten, Benzoaten und Synthetischen Farbstoffen 
  • Brot, Pop-Corn, Teigwaren, Reis,Kartoffeln
  • Butter, Eier, Zucker, Milch, Rahm
  • Frischfleisch, Geflügel, frischer Fisch, Pilze
  • Grüner Salat, Lattich, Karotten, grüne Bohnen
  • Pflanzenöle, Naturhonig, Kochsalz
  • Leitungswasser, Natürliche Mineralwasser
Zusatzstoffe, welche zu deklarieren sind (Zusatstoffverordnung v. 20.01.1982)Positivliste 1 B (Farbstoffe) u.a.:
  • E 102 Tartrazin E 127 Erythrosin
  • E 104 Chinolingelb E 131 Pantenblau V
  • E 120 Carminsäure E 132 Indigotin
  • E 123 Amaranth E 150 Caramel
  • E 124 Ponceau 4 R E 151 Brillantschwarz BN
Positivliste 3 (Konservierungsmittel):
  • E 200 Sorbinsäure, E 201 Natrium-, E 202 Kaliumsorbat
  • E 210 Benzosäure, E211 Natriumbenzoat
  • E 214 -219 p-Hydroxybenzoesäure (versch. Verbindungen)
  • E 220 Schwefeldioxid

Weizenmehlfreie Diaet:Verbotene Speisen sind:
  • Alle Speisen, die Weizenmehl in der Hauptsache oder als Beigabe enthalten
  • Alle Brote, ausser ausdrücklich weizenmehlfreie Spezialanfertigungen (auch Fünfkornbrot, Holle-Walliserbrot, Darwida-Roggenbrot enthalten ca. 20 % Weizenmehl!!)
  • Griess
  • Käufliche Saucen, soweit sie nicht ausdrücklich weizenmehlrei sind, enthalten Weizenmehl
  • Teigwaren!!
Erlaubte Speisen sind:
  • Alle Speisen, die kein Weizenmehl an Kohlenhydraten enthalten, also: Kartoffeln, Reis, Hirse, Haferflocken, Maisflocken, Cornflakes.
  • Weizenmehlfreie, käufliche Suppen:
  • Maggi: Sämtliche Eebsensuppen, Schildkrötensuppe, Gril, Haferschleim, Schwyzer, Julietta
  • Knorr: Fleischsuppe spezial, Hühnerbouillon, Feinerbs, sämtliche Erbsensuppen, Florida, Heidi, Engadiner, Hausmacher, Waadtländer

Getreidefreie Eliminationsdiaet: Erlaubte Nahrungsmittel:
  • Tapioka, Kartoffeln, Sojabohnen, Kartoffel-Brot
  • Früchte: Apfel, Birne, Pfirsich, Aprikosen, Zwetschgen, Ananas, Zitrone, Grapefruit
  • Fleisch: Rind, Lamm, Huhn, Speck, Leber (Kalbs-, Rinds-)
  • Gemüse: Spinat, Rüebli, Lattich, Artischokken, Tomaten, Spargeln, Erbsen, Bohnen, Kürbis, Randen
  • Diverses: Rohr- oder Rübenzucker, Salz, Sesamöl, Ahornsirup, Saddornsirup, Vanilleextrakt, Zitronenextrakt, Weisser Essig, Backpulver
  • Früchte gekocht (Konfiture) oder roh
  • Gemüse gekocht oder als Salat

A b s o l u t     n i c h t s      a n d e r e s      e s s e n

Frühstück: Ein Spezialgebäck, Konfiture aus den erlaubten FrüchtenZnüni: Kompott oder Obst oder Saft (Tee: den Arzt fragen)Mittag- undNachtessen: Aus den erlaubten Nahrungsmitteln zusammenstellen

   

Drucken

Wenn Sie diese Seite drucken wollen, müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript zulassen.

Schweizerfahne About Us | Site Map | Privacy Policy | Contact Us | ©2005 aitom medical medizininformatik Dr. Küng, Switzerland

DHB